Vorderradstütze für einen Rollentrainer

Das richtige Werkzeug erleichtert die Arbeit. Ähnlich ist es bei dem richtigen Zubehör für einen Rollentrainer. Je besser das Zubehör, desto effektiver und leichter ist das Training. Für einen Rollentrainer gibt es mehrere Basics, auf die man beim Trainieren nicht verzichten kann. So unter anderem eine Stütze für das Vorderrad.

Vorderradstütze für klassische Rollentrainer

Nicht jeder RoVorderradstütze Rollentrainerllentrainer wird inklusive einer Vorderradstütze angeboten. Zwar ist es möglich die klassischen Modelle auch ohne Stütze zu benutzen, allerdings kommt man dann auch beim Training zuhause mit seinem Rad schnell in Schieflage.

Die Vorderradstütze dient der linearen Ausrichtung und wird unter dem Vorderreifen angebracht. Sie sorgt dafür, dass man auch zuhause im Wohnzimmer ein angenehmes Gefühl beim Fahren mit dem Rollentrainer hat.

Da die Stütze das Vorderrad gleichzeitig leicht anhebt, korrigiert sie auch eine Schieflage. Wer mithilfe der Vorderradstütze auf dem Rollentrainer fährt, kann sicher sein, dass sich das Rad immer in einer waagerechten Position befindet.

Stützen – verschiedene Modelle im Angebot

Nicht nur die Auswahl an Rollentrainern ist groß, sondern auch beim Zubehör hat man oft die Qual der Wahl. Hat man ein gutes Modell gefunden, den richtigen Schweißfänger entdeckt, dann braucht man für verschiedene Rollentrainer noch die passende Vorderradstütze.

Viele Modelle werden direkt inklusive Stütze angeboten, andere gibt es ohne zu kaufen. Daher sollte man sich vor dem Kauf einer Vorderradstütze gut informieren. Auch wenn sich die kleinen Basics preislich nicht stark unterscheiden, bietet der Handel diese in diversen Designs und unterschiedlichen Größen an.

Daher ist nicht jede Vorderradstütze auch automatisch für jedes Rad, bzw. jeden Reifen geeignet. Aktuell erfreut sich so der Tacx Blue Motion T2600 Trainer großer Beliebtheit.

Stützen mit einem breiten Lauf eignen sich auch für breitere Reifen. Hier ist es durchaus möglich, mit dem Mountainbike zu trainieren. Schmale Vorderradstützen sind perfekt für das Training mit dem Rennrad und für alle anderen Bikes mit schmalem Reifen.

Wer jedoch auf der freien Rolle trainiert benötigt keine spezielle Stütze. Das Rad wird auf die drei in einem Rahmen liegenden Rollen gestellt und schon kann es losgehen. Das Trainieren auf der freien Rolle erfordert jedoch etwas Übung, denn man muss auf das Gleichgewicht achten. Daher trainiert man mit solch einem Rollentrainer direkt die Balance.

Vorderradstütze kaufen – Tipps

Das Fahren ohne diese spezielle Stütze ist möglich, bietet aber nicht das bisher bekannte Fahrvergnügen. Schließlich möchte man auch beim Training mit dem Rollentrainer eine gute Haltung auf dem Rad einnehmen und das Training ohne Wackeln absolvieren.

Die Stütze bietet ausreichend Halt und bringt das Rad in eine waagerechte Position. Zudem gleicht die Vorderradstütze den Höhenunterschied aus, denn dieser entsteht automatisch, sobald das Hinterrad am Rollentrainer eingeklemmt und fixiert wird.

Der Handel bietet diese praktischen Helfer aber nicht nur in verschiedenen Größen an. Zu finden sind die Stützen unter anderem aus Stahl und Kunststoff oder einem thermoplastischen Material. Vor dem Kauf sollte man auf die Größe achten.

Zu erkennen ist diese am Zoll der Reifen. Wer jedoch einen Rollentrainer mit höhenverstellbaren Füßen hat, kann das Training zunächst auch ohne Stütze absolvieren. Der Höhenunterschied lässt sich gut ausgleichen, sodass oft nur eine Matte als Unterlage für den Bodenschutz ausreicht.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.